Uncategorized

Filme

am Wochenende haben wir uns 2 Filme von der netten Videothek an der Ecke geholt. Beide auf Englisch was man im müden Zustand vielleicht lassen sollte, aber es war dann doch ganz gut und hat ausreichend Diskussionsstoff geboten.

Der erste Film handelte von einem Sänger so in unserem Alter (sag ich jetzt nicht 🙂 der lief die ganze Zeit grinsend in New York rum und hatte dort allerhand Frauengeschichten. Nur gesungen hat er in dem ganzen Film nur einmal, gar nicht geprobt, aber dafür die ganze Zeit darüber gesprochen.

Der zweite Film war ne Doku und dokumentierte zur Abwechslung die Graffitiszene in LA bzw featurete einzelne Artists die später ihre Crew wiedervereinigten und „richtig dick ins Geschäft“ kamen. Naja auffällig war dass diejenigen mit den schlechtesten Styles die größten Angeber waren und der mit dem mir persönlich am besten gefallenden Bildern, auch mal laut über ernsthaftere Themen nachdachte und auch durchaus zum Nachdenken bzw. loslegen anregte..

Wer die Titel errät kriegt ein Eis oder darf wahlweise hier mal ne Filmkritik posten, nur so um hier mal die Kommunikation aufrecht zu erhalten. Oder aber weil ich den einen Titel fast schon wieder vergessen habe 🙂

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s